Newsletter:
 
Schriftgröße:  
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Instandsetzung der Aschebahn beginnt!

Wiesenburg/Mark, den 03.05.2018

Im Flämingstadion in Wiesenburg sind gegenwärtig vier 400 m-Rundlaufbahnen und fünf integrierte 100 m-Kurzstreckenbahnen vorhanden. Die Laufbahnen befinden sich in einem nicht mehr nutzbaren Zustand. Die Oberfläche des wassergebundenen Belags ist fast vollständig abgetragen. Die darunter liegende Schicht aus grobkörnigerem Material ist sichtbar. Die gesamte Fläche der Laufbahnen ist zu ca. 70% mit Gräsern und Dauerunkräutern bewachsen. Die begrenzenden Betonkantensteine sind marode und weisen teilweise starke Abplatzungen auf. Der Beton der Kantensteine ist stark verwittert und grobkörnig.

Die Laufbahnen im Stadion sollen saniert und für den Sportbetrieb wieder nutzbar gemacht werden. Der Oberflächenbelag wird, wie der alte Bestand, in wassergebundener Weise ausgeführt. Die vorhandenen Tragschichten werden, falls möglich, weiter als Unterbau verwendet.

Die Laufbahnen werden als wassergebundene Sportflächen wieder instand gesetzt (Tennenflächen). Der Aufbau erfolgt, falls nutzbar, auf der alten vorhandener Tragschicht, die ggf. nachverdichtet und feinplaniert wird. Darauf erfolgt der Einbau einer Dynamischen Schicht und einer wassergebundenen Deckschicht. Die Laufbahnbegrenzungen werden aus neuen Beton-Kantensteinen hergestellt. Die fertig gestellten Laufbahnen erhalten eine abschließende Linierung.

Bauherr: TSV Wiesenburg e.V.

Finanzierung: 75 % aus ELER Mittel

25 % TSV Wiesenburg e.V.