Newsletter:
 
Schriftgröße:  
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Schlamau

Dorfteich Schlamau

Einwohner (per 30.06.17): 417

 

Schmerwitz wurde 1388 erstmals urkundlich erwähnt. Erst 1736 ist in Schmerwitz ein Rittergut bezeugt, vorher lag es wüst, war zwischendurch nur eine Schäferei. Die großen Wirtschaftsgebäude des herrschaftlichen Gutes sind imposant. Zu DDR-Zeit war das Gut ein volkseigener Saatgutbetrieb, nach der gesellschaftlichen Wende landwirtschaftlicher Zweckbetrieb einer Suchthilfeorganisation. Am 1.4.2000 wurde das Gut von der Familie van Schoonhoven erworben und seitdem zu einem modernen landwirtschaftlichen Demonstrationsbetrieb Ökologischer Landbau entwickelt. Am westlichen Ortsrand sind moderne Stallanlagen entstanden und weitere in Planung.

Die barocke Schlossanlage ist ungenutzt. Auf dem Schlossgelände war vor der gesellschaftlichen Wende eine Kampfgruppenschule. Heute befindet sich dort das Seniorenhaus Schloss Schmerwitz GmbH.

 

Mit dem Eigentümer des Gutes gibt es eine enge Zusammenarbeit bei der Dorfgestaltung.

Derzeitig gehören die großen Freiflächen im Ort fast ausschließlich zum Gut. So auch der Anger. Deshalb wurde zwischen Gemeinde und Gut Schmerwitz eine Gestattungsvereinbarung (2002) geschlossen, welche die Gestaltung des Angerbereiches ermöglichte. Der Ansatzpunkt zur Verbesserung des Ortsbildes in Schmerwitz bestand in der Gestaltung des Angers im Komplex von Platzgestaltung, Erschließung der östlichen Platzbebauung durch Ausbau einer 3 m breiten Anliegerstraße als befahrbaren Wohnweg für PKW, Radfahrer und Fußgänger, Erneuerung der Straße zum Aufnahmehaus, Erneuerung der Straßenbeleuchtungsanlage, Ausbau des Gehweges entlang der Kreisstraße und letztendlich der Sanierung der Außenhülle der ehemaligen Volksguthäuser, die Ende der 40er Jahre gebaut wurden und inzwischen als Ensemble unter Denkmalschutz stehen.

Die Skulptur „Welle“ von Volkmar Haase, ein Geschenk an die Gemeinde von Gerrit van Schoonhoven, wurde auf dem Dorfplatz aufgestellt. Die Skulptur ist ein weiteres Element entlang des Kunstwanderweges. Die Infotafel am Anger informiert die Besucher über die Besonderheit der nach dem Krieg entstandenen Wohnstallhäuser. Der Anger stellt ein gelungenes Gesamtensemble dar. Das Konzept aus der Dorferneuerungsplanung wurde erfolgreich umgesetzt.

Schmerwitz ist ein ehemaliges Gutsdorf und war vor der Gemeindefusion ein Ortsteil von Schlamau. Heute ist Schmerwitz ein Gemeindeteil (GT) der Gemeinde Wiesenburg/Mark. Arensnest und Steindorf sind ebenfalls GT und gehören der Gemarkung nach zu Schlamau.

 

Schlamau wurde 1361 erstmals urkundlich erwähnt und lag zu keiner Zeit wüst, denn Schlamau verfügte über ausreichend Wasser. Die Kirche, ein Feldsteinbau mit Apsis aus dem 13. Jahrhundert, ist ein Baudenkmal. 1701 wurde die Kirche unter Einbeziehung der Apsis in Richtung Osten erweitert. Aus dem Jahr 1469 stammt die Glocke, 1740 wurde eine Sakristei, 1746 eine Gruft angebaut.

Schlamau ist ein unregelmäßiges Angerdorf.

In Schlamau wurden die meisten Wohnhäuser erst nach der Wende zum 20. Jh. auf wesentlich älteren Gehöften errichtet. Die neuen Häuser stehen immer parallel zur Straße in der Straßenflucht, die Vorgänger standen zurückgesetzt oder in der Hofmitte. Als Vierseithöfe mit den vollständigen Nebengebäuden sind noch die Gehöfte Schlamauer Dorfstraße 19

und 35 erhalten. Einziger in seiner ursprünglichen Struktur erhaltener Dreiseithof ist das Gehöft Schlamau Nr.15. Einen wichtigen Blickpunkt im Ortskern stellt das Wohnhaus mit städtischer Klinker-Schmuckfassade und klassizistischen Fassadenelementen Schlamau Nr. 17 dar.

Als neue Häuser entstanden in den 50er Jahren drei Wohngebäude der sog. Siedlung, südlich außerhalb des Ortes. In den 70er Jahren kamen an den Ortsrändern Eigenheime dazu. In jüngster Zeit ein Eigenheim in Richtung Schmerwitz, ein Ersatzbau und ein Einfamilienhaus wird noch in diesem Jahr entstehen.

 

Der Anger in Schlamau ist geprägt durch den Dorfteich, der 2012 saniert wurde. Die Wasserspeisung des Teiches erfolgt über Quellen, die in den südlich von Schlamau gelegenen Rummeln entspringen. Ziel der Teichsanierung war die Verringerung des Sandeintrages, die Ufersicherung und naturnahere Ufergestaltung sowie die Erhöhung der Attraktivität des Teichumfeldes, das schon immer als öffentliche Freifläche genutzt wurde. Der Spielplatz, der versteckt und schlecht zugänglich am nördlichen Rand der Freifläche lag, wurde ans südliche Teichufer gelegt auf eine großzügige sonnige Fläche.

Schlamau ist von Wiesenburg aus über Neuehütten zu erreichen. Durch Neuehütten führt die B 107, die weiter zur A 2 in Richtung Magdeburg führt. In Neuehütten zweigt die K 6934 in Richtung Schlamau, Schmerwitz, Bad Belzig ab. Von Schlamau bis Wiesenburg sind es 5 km, bis zur Kreisstadt Bad Belzig 10 km.

Von Schmerwitz bis zur B 246 nach Bad Belzig oder Wiesenburg sind es 2 km. Über diese Bundesstraße ist auch die A 9 günstig zu erreichen.

 

Die Kinder des Ortes besuchen die Grundschule in Wiesenburg. Diese arbeitet mit dem Konzept der verlässlichen Halbtagsschule mit Ganztagsangebot und ist eine Inklusionsschule. Mit dem Schuljahr 2008/2009 wurde die flexible Eingangsphase eingeführt. Weiterführende Schulen sind in Bad Belzig. Die Jüngsten besuchen den Naturkindergarten Fläming e. V. in Schmerwitz oder die Kindertagesstätten in Wiesenburg und Bad Belzig.

 

Mit dem Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Schlamau und dem Dorfgemeinschaftsraum in Schmerwitz verfügen die Dörfer über gute räumliche Voraussetzungen für ein reges Gemeinschaftsleben. Sie werden vielfältig genutzt (Familienfeiern, Rentnertreffen, Versammlungen). Die Räumlichkeiten werden in Eigenregie verwaltet.

 

Folgende Veranstaltungen sind inzwischen zur Tradition geworden:

Schmerwitz:

-

Januar: Knutfest

-

-

April: Aufstellen des Maibaums

 

-

Juni: Gut lädt zur Brandenburger Landpartie

 

-

2x jährlich „Billiger Jakob“ in der Töpferei Königsblau

 

-

Dezember: Aufstellen des Weihnachtsbaumes auf dem Anger

 

-

24.12. Kirche Schmerwitz (Thomas Rottenbücher spielt)

Beide Dörfer:

-

 

-

Ende Dezember/Januar: gemeinsame Winterwanderung/Treffpunkt im Wald

Osterfeuer in Schlamau

 

-

Dorffest in Schlamau

 

-

Grillabend in Schlamau

 

-

Weihnachtskonzert in der Kirche Schlamau

 

-

Ausflüge oder bes. Veranstaltungen (z. B. Bowling in Brandenburg)

 

 

 

Telefon (033849) 51029


Veranstaltungen

16.12.2017
17:00 Uhr
Weihnachtskonzert
Traditionelles Weihnachtskonzert in der Kirche Schlamau