Info zum Umgang bei CORONA+ in den Kindertagesstätten



Liebe Eltern,

aufgrund der steigenden Inzidenzen kommt es auch in unseren Kindertagesstätten zur Häufung von Infektionen. Die geltende Allgemeinverfügung des Landkreises sieht im Falle einer positiv-Testung (PCR) eines Kitakindes vor, dass:

  • enge Kontaktpersonen für 10 Tage isoliert werden. Das bedeutet, dass die Kinder und die Erzieher*innen zusammengefasst werden und im Kita-Gebäude keinen Kontakt zu anderen Kindern haben dürfen.
  • Für Kinder, die geimpft oder genesen sind und dies der Leiterin gegenüber nachweisen, gilt die Absonderung nicht.
  • Während der Isolierung gilt eine zehntägige Selbsttestung der Betroffenen. Die täglich durchzuführenden Tests werden von den Eltern dokumentiert. Hierfür erhalten diese ein Formular für eine Selbstauskunft, in das täglich das Datum sowie die Uhrzeit des Tests einzutragen sind. Das Formular ist beim Bringen des Kindes vorzeigen. Ohne Testung darf keine Betreuung des Kindes erfolgen.
  • Die Tests erhalten die Eltern in der Kita.
  • In einigen Fällen kann es auch zur Verkürzung der Öffnungszeiten kommen, da das Personal auf die besondere Situation der Isolierung abgestimmt werden muss.

Bitte haben Sie Verständnis für die genannten Einschränkungen. Sie dienen dem Schutz Ihrer Kinder und dem pädagogischen Personal vor einer möglichen Ansteckung bzw. einer Schließung der gesamten Einrichtung.

 

Ihr Marco Beckendorf

Bürgermeister