Newsletter:
 
Schriftgröße:  
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

B 107 - Fahrbahnsanierung der Ortsumfahrung Jeserig -


Bild zur Meldung: B 107 - Fahrbahnsanierung der Ortsumfahrung Jeserig -



Informationen des Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg

 

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat den Zuschlag für die Sanierung der Bundesstraße

B 107 nordwestlich von Jeserig, auf einer Länge von etwa 1,1 km erteilt. Im Zuge der Arbeiten wird auch der Knotenpunkt der B 107 / Coswiger Straße erneuert. Beauftragt wurde das Bauunternehmen Matthäi.

 

Am Dienstag, 04.10 2022, beginnen die vorbereitenden Arbeiten am südlichen Baustellenbeginn in Richtung Wiesenburg (Baufeldfreimachung, Herstellung Fahrbahnprovisorien).

 

Die Vollsperrung der B 107 beginnt am Montag, 10.10.2022. Der Verkehr wird dann von Coswig kommend einspurig mit einer Lichtsignalanlage über den provisorisch verbreiterten Rad- / Wirtschaftsweg über die Coswiger Straße in die Ortschaft Jeserig bis zum Knotenpunkt Coswiger Straße / Bahnhofsallee geleitet. Von dort geht es weiter über die Bahnhofsallee wieder auf die B 107. Aufgrund der teilweise engen Platzverhältnisse im Knotenpunkt Coswiger Straße / Bahnhofsallee wird der Verkehr aus allen Fahrtrichtungen kommend mit einer provisorischen Ampel geführt.

 

Die Sanierung soll Ende November 2022 mit einer vorläufigen Fahrbahnmarkierung beendet sein. Im April 2023 kommt es dann nochmal zu Einschränkungen, wenn die Endmarkierung ausgebracht wird.

 

Wir bitten um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

 

Anwohnerinformation zum Bauvorhaben von der Firma MATTHÄI Bauunternehmen GmbH und Co. KG

 

Im Zeitraum vom 11.10.2022 – 30.11.2022 werden auf der Bundesstraße B107 Ortsumfahrung
Jeserig Fahrbahnsanierungsarbeiten ausgeführt.


Hierfür erfolgt vom 12.10.2022 – 30.11.2022 eine Vollsperrung der Ortsumfahrung. Als
alternative Route wurde ein Provisorium hergestellt um die Baustelle durch Jeserig zu
umfahren.


Es wird aufgrund der Umfahrung der Baustelle zu einem höheren Verkehrsaufkommen
kommen. Wir werden den Baustellenverkehr so gut es geht durch die Baustelle fahren lassen.
Leider können wir nicht komplett vermeiden, dass Lieferanten oder Baumaschinen durch die
Ortslage fahren müssen.


Wir bitten Sie darauf Rücksicht zu nehmen und die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.
Die Standorte der Bushaltestellen innerhalb der Ortslage wurden geringfügig verändert um
eine Verfügbarkeit des Personennahverkehrs weiterhin garantieren zu können.

 

Wir möchten darauf hinweisen, dass es im Laufe des genannten Zeitraums durchaus zu
leichten Verzögerungen im Anliegerverkehr kommen kann.

 

Polizei und Rettungskräfte dürfen jederzeit durch die Baustelle fahren.


Wir bitten vielmals um Ihr Verständnis und werden uns bemühen die Behinderung so gering
und kurz wie möglich zu halten.

 

Weitere Informationen