Newsletter:
 
Schriftgröße:  
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
     +++  Die letzten Tage der Narzissenblüte  +++     
     +++  Neues Parkjournal frisch erschienen  +++     
     +++  Aktuelles Antragsformular  +++     
     +++  Öffnungszeiten COVID19 Testzentrum Wiesenburg  +++     
 

Parkförderverein Wiesenburg e.V.

Vorschaubild

Ulrich Jarke

Schlossstr. 1
14827 Wiesenburg/Mark

Telefon (033849) 50334

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.schlosspark-wiesenburg.de

Der Wiesenburger Schlosspark wurde zeitgleich mit dem Schlossumbau nach 1863 im Stil eines englischen Landschaftsgartens angelegt. Das knapp 130 Hektar große Gelände ist für Besucher ständig zugänglich. In dieser künstlich gestalteten Landschaft wechseln sich Baumpartien mit Blumenbeeten ab, ergänzt von Teichen und ausgedehnten Wiesen. Naturliebhaber können verschiedene dendrologische Besonderheiten erkunden. Am schönsten ist die Rhododendrenblüte im Mai und Juni eines Jahres. Interessant sind ebenfalls eine Grottenanlage und bizarre Mauern aus Findlingen und Tuffstein. Historisch rekonstruiert wurde der Park in den vergangenen Jahren.


Aktuelle Meldungen

Die letzten Tage der Narzissenblüte

(20.04.2021)

Die Narzissen haben kurz vor Ostern um den 5. April Ihre Blüten geöffnet. Ein Rundgang durch den Schlosspark wird jetzt an zahlreichen Stellen durch gelb und weißblühende Narzissenwiesen verfeinert. Die aktuell kühlen Temperaturen verhelfen ihnen zu einer langen Blütezeit, so dass sie auch jetzt noch in voller Pracht zu genießen sind.

 

 

Und last but not least haben die Parkgärtner die Stiefmütterchen in den Teppichbeeten in den Farben, weiß, gelb, orange und rot. gepflanzt.  Sie geben dem Parterre einen frischen Farbakzent. Rund 2.000 Stiefmütterchen kamen in die Erde. Die frühblühenden Kaufmanniana Tulpen sind ebenfalls schon in Blüte, während die Masse der 1.500 gesteckten Tulpenzwiebeln gerade zu blühen beginnen wird.

Foto zur Meldung: Die letzten Tage der Narzissenblüte
Foto: In voller Blüte stehen aktuell Tausende von Narzissen. Foto: Eva Loth

Neues Parkjournal frisch erschienen

(20.04.2021)

Nach einem Jahr Pause ist soeben das neue Parkjournal in Druck gegangen. Online können Sie es hier schon lesen. Es bildet wieder verschiedene Themen rund um den Park ab. Mit 36 Seiten und 100 Fotos bzw. Zeichnungen sowie neuem Layout ist das Parkjournal ein lesenwertes Heft für alle Parkinteressierte geworden. 

 

Aufgrund des großen Datenvolumens mußte die Bildqualität für die online-Ausgabe reduziert werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Ab 26. April kann das Parkjournal dann auch versendet werden. Bestellungen gegen 3 € Versandkosten nehmen wir gerne entgegen.

[Parkjournal 2021]

Baumfällungen

(22.03.2021)

Die Trockenheit der vergangenen drei Jahre hat erhebliche Auswirkungen auf den Baumbestand des Parks. Der Klimawandel wird über kurz oder lang das Gesicht des Park deutlich verändern.

 

Von Oktober 2020 bis März 2021 sind 119 abgestorbene Bäume gefällt worden (Stand: 22.3.2021). Das betrifft in erster Linie Lärchen, Birken, Fichten und Kiefern. Aber auch mehrere 120-jährige Eichen, sowie einzelne Buchen sind abgängig und mussten zumindest an Wegrändern gefällt werden. 

Erbbegräbnis eingeweiht, MAZ vom 1.11.216

Die Markische Allgemeine Zeitung (MAZ) berichtete am 1.11.2016 über die Fertigstellung und Einweihung des Erbbegräbnisses.

[MAZ-Artikel vom 1.11.2016]

Drainagen nicht mehr funktionsfähig, MAZ vom 18.5.2016

Bericht der MAZ über den schlechten Zustand der Drainage im Schlosspark und die allgemeine Pflege.

[MAZ-Artikel vom 18.5.2016]

Bank gestiftet, MAZ vom 20.5.2016

Bericht der MAZ über die Spende einer Bank  der ehemaligen Schlossschüler

[Bankübergabe von der ehemaligen Klasse des Jahrgangs 1965]

Kugelfichten im Parterre geroden, MAZ vom 20./21.2.2016

MAZ-Artikel vom 20./21.2.2016 von der erfolgten Rodung von insgesamt 78 Kugelfichten im Parterre.

[Rodung der Kugelfichten]

Erläuterungen zur Rodung der Kugelfichten, MAZ vom 13.2.2016

MAZ-Artikel vom 13./14.2.2016 mit Erläuterung der gründe für die geplante Rodung von 78 Kugelfichten im Parterre.

[Artikel der MZ vom 13.2.2016]

3D-Animation des Parterres, MAZ vom 13.2.2016

(01.12.2016)

MAZ-Artikel vom 13./14.2.2016 mit einer 3D-Animation, wie das Parterre nach der Rodung der Kugelfichten aussehen wird. Die Grafik von der Beuth-Hochschule für Technik angefertigt.

[3D-Animation der Umgestaltung des Parterres]

BRAWO vom 2.11.2014

(02.11.2014)

Selten ist bekannt, wann genau die prägenden Parkbäume gepflanzt wurden. Dank der Nachfahren der Familie Kühtz ist seit Kurzem das genaue Pflanzdatum der mächtigen Esche vor dem Rathaus belegt.

[Download]


Veranstaltungen

05.06.​2021
16:00 Uhr
Theatralische Parkführung
“Bäume als Spiegel des Seins“ Das länderübergreifende “Rendevous im Garten”, initiiert von der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur e. V. (DGGL), steht in diesem Jahr unter dem Motto “Wissen, das ... [mehr]
 
16.10.​2021
18:00 Uhr
Theatralische Parkführung
“Seltsam im Nebel zu wandern” Diese mystische Führung führt Sie in den nächtlichen Garten, in dem Nebelgestalten, Hexen und liebende Seelen umherwandeln. Treffpunkt: 18.00 Uhr, vor der Schlossschänke “Zur Remise”, ... [mehr]