Newsletter:
 
Schriftgröße:  
 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Lehnsdorf

Einladung zur 800-Jahrfeier in Lehnsdorf

Einwohner (per 30.06.17): 98

 

Lehnsdorf war zu keiner Zeit wüst. Das Dorf wurde 1215 erstmals urkundlich erwähnt. Die Kirche, ein rechteckiger Feldsteinbau mit Apsis aus dem 13. Jahrhundert, ist ein Baudenkmal. Der Kirchturm wurde erst 1862 aufgesetzt.

 

Lehnsdorf ist ein typisches Bauerndorf mit großen Drei- und Vierseithöfen. Diese geschlossenen Grundrisse bilden die Grundstruktur der in sich geschlossenen Ortslage.

Auf dem langgestreckten Anger sind ein Dorfteich, der Spielplatz und das Kriegerdenkmal. Am östlichen Dorfende befindet sich ein weiterer kleiner Dorfteich, der von einer reizvollen Platzsituation umgeben ist. Die Sanierung dieser Teichmauer ist ein wichtiges Anliegen der Dorfbewohner. Der Lehnsdorfer Anger ist in seiner Geschlossenheit eine sehr schöne und erhaltenswerte historische Gegebenheit von Freiraum und Bebauung.

Der Erhalt des Dorfes als ruhiger Wohnstandort mit ländlichem Charakter und günstigen Bedingungen für Arbeitspendler (Anbindung A9/Abfahrt Klein Mahrzehns) ist das Hauptentwicklungsziel für Lehnsdorf.

 

Die Gemeinbedarfseinrichtungen des Dorfes befinden sich in einem gepflegten Zustand. Zu den Gemeinbedarfseinrichtungen gehören:

-

Dorfgemeinschaftshaus mit Saal und Jugendclub

-

Dorfanger mit Sitzgelegenheiten und Spielplatz, Sitzgelegenheiten am unteren Dorfteich

-

Sportplatz mit Sportplatzgebäude und Beachvolleyballplatz

-

Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr

-

Friedhof mit Trauerhalle

-

Kirche (im Eigentum der Ev. Kirchengemeinde).

Folgende Veranstaltungen im Dorf sind inzwischen zur Tradition geworden:

  • Neujahrsspaziergang am Neujahrstag seit 4 Jahren mit Verpflegungsstopp, Ortsbeirat
  • Fastnacht mit Zimpern im Februar seit 12 Jahren wieder gefeiert (Sonnabend Kinderfaschingsball mit Kaffee und Kuchen, abends Fastnachtstanz mit Liveband, Sonntag Zimpern), Fastnachtsversammlung

 

Die Kinder aus Lehnsdorf besuchen die Grundschule in Wiesenburg. Diese arbeitet mit dem Konzept der verlässlichen Halbtagsschule mit Ganztagsangebot und ist eine Inklusionsschule. Mit dem Schuljahr 2008/2009 wurde die flexible Eingangsphase eingeführt. Alle weiterführenden Schulen befinden sich in Bad Belzig. Die Jüngsten besuchen die Kindertagesstätte in Grubo.

 

 

 

Telefon (033848) 60621